Shop: Leucht- und Signalpistolen

Britische Signalpistole Webley & Scott No. 4 Mark 1 Kal. 1 1/2 inch (38 mm)

Nicht nur bekannt aus dem Kriegsfilm "Dunkirk": Englische Signalpistole aus dem 2. Weltkrieg, Hersteller Webley & Scott Ltd. London & Birmingham Modell "M" bzw. "No. 4 Mark 1" im Kaliber 1 1/2 inch (= 38 mm), in sehr guter Erhaltung, voll funktionsfähig, gültige britische Beschusszeichen. Die im Film "DUNKIRK" mehrfach gezeigte und erfolgreich verwendete Waffe wurde von uns bezogen. Auch für Sie verfügbar, in Deutschland, allerdings nur gegen Vorlage einer gültigen Erwerbsberechtigung. Frei verkäuflich dagegen u.a.  in Frankreich, in den Niederlanden und in Österreich. Auslandskäufer erfragen bitte die erhöhten Versandkosten.

 

AUSVERKAUFT - SOLD - VENDU!

290,00 €

  • leider ausverkauft

Deutsche doppelläufige Leuchtpistole Modell L Fliegerleuchtpistole fzs 1941, Kal. 4

  • Sehr gut erhaltene äußerst seltene Doppellauf - Signalpistole der ehemaligen deutschen Luftwaffe, noch in früher Vorkriegsqualitäts-Ausführung mit Bedienelementen aus Messing und tiefschwarz eloxierten Oberflächen
  • Hergestellt 1941 von der Waffenfabrik Heinrich Krieghoff in Suhl/Thüringen, bis zum Kriegsende insgesamt in rund 38.000 Exemplaren
  • Zweiläufige Kipplaufwaffe mit innenliegenden Schlagstücken, klassischem Unterhebelverschluss, zweigeteiltem Abzug sowie  Laufwahlschalter und interessanterweise linksseitiger Schwenksicherung. Stramme Mechanik!
  • Gestempelt mit Kriegs- bzw. Herstellercode "fzs", Kaliberangabe "4" im Kreis oben auf den Läufen, alten Beschusszeichen und der Seriennummer "6607".  Mit Luftwaffenabnahme und Anforderungsnummer "Fl. 24483".
  • Schwarzes Originalfinish (schwarze Eloxierung) zu ca. 95 % tadellos erhalten, alle Beschläge neuwertig, Lauf innen prima blank. Tadellose schwarze Bakelitgriffschalen mit feiner Fischhaut.
  • Hochinteressante Sammlerwaffe für Kenner und Sammler von Ordonnanzwaffen, Armeeausrüstung und alter Pyrotechnik.
  • Kein gültiger Neubeschuss, stattdessen Auslieferung mit amtlicher Nichtbeschussbescheinigung.
  • Abgabe nur gegen Vorlage einer gültigen Erwerbsberechtigung wie Waffenhandelslizenz , grüne WBK mit Voreintrag für Kal. 4 oder rote Sammler-Waffenbesitzkarte mit kompatiblem Sammelthema sowie nach erfolgter Vorauskasse.
  • Auslandskäufer beachten bitte die Mehrkosten von 20 € für eine hierzulande erforderliche Exportgenehmigung.

790,00 €

  • 1,25 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Deutsche doppelläufige Leuchtpistole "1001" Mod. LP 2 der ehem. NVA SOLD!!!

  • Sehr gut erhaltene äußerst seltene Doppellauf - Signalpistole der ehemaligen Nationalen Volksarmee der früheren DDR.
  • Hergestellt ab 1948 in den Ernst-Thälmann-Werken in Suhl/Thüringen in weniger als 500 Exemplaren, verfügt diese zweiläufige Kipplaufwaffe über außenliegende Schlaghähne, einen klassischen Unterhebelverschluss sowie einen Laufwahlschalter und interessanterweise eine linksseitige Schwenksicherung, wie sie vollkommen baugleich schon vom einläufigen Modell LP 1 der NVA bekannt ist.
  • Gestempelt mit Herstellercode "1001", Kaliberangabe "4" im Kreis, alten Suhler Beschusszeichen und der Seriennummer "D1221" (Beginn der Nummerierung war seinerzeit bei "1000": D 1 = Doppellaufausführung der LP 1). Single-Action.
  • Schwarzes Originalfinish (schwarze Eloxierung) zu ca. 98 % tadellos erhalten, alle Eisenteile absolut neuwertig, Lauf innen spiegelblank.
  • Hochinteressante Sammlerwaffe für Kenner und Sammler von Ordonnanzwaffen, Armeeausrüstung und alter Pyrotechnik.
  • Abgabe nur gegen Vorlage einer gültigen Erwerbsberechtigung wie Waffenhandelslizenz , grüne WBK mit Voreintrag für Kal. 4 oder rote Sammler-Waffenbesitzkarte mit kompatiblem Sammelthema sowie nach erfolgter Vorauskasse.
  • Auslandskäufer beachten bitte die Mehrkosten von 20 € für eine hierzulande erforderliche Exportgenehmigung.

SOLD  - VENDU  - VERKAUFT!

1.250,00 €

  • 1,25 kg
  • leider ausverkauft

Französisches Signalgewehr CHOBERT Sidearme M 1866/74

  • Rundum gut erhaltenes äußerst seltenes französisches Signalgewehr aus dem ersten Weltkrieg, im Kaliber 4
  • Modell Chobert Sidarme, hergestellt zwischen 1914 und 1918 bei Firma Chobert, Paris, auf Basis eines ehemaligen Chassepot- und Grasgewehrs
  • Gestempelt mit Hersteller- und Modellbezeichnung, Modelljahr des Ursprungmodells 1866/74 noch gut lesbar auf der Hülse 
  • Diverse französische Beschusszeichen und der Seriennummer "FG 2075
  • Metallteile gereinigt von früherem Rostbefall, leichte Närbchen über größere Flächen, Lauf innen glatt und sauber, gut
  • Schaftholz gut und nur mit harmlosen Gebrauchsspuren behaftet
  • Voll funktionsfähig
  • Hochinteressante Sammlerwaffe für Kenner und Sammler von Ordonnanzwaffen, Armeeausrüstung und alter Pyrotechnik.
  • Abgabe nur gegen Vorlage einer gültigen Erwerbsberechtigung wie Waffenhandelslizenz , grüne WBK mit Voreintrag für Kal. 4 oder rote Sammler-Waffenbesitzkarte mit kompatiblem Sammelthema sowie nach erfolgter Vorauskasse.
  • Auslandskäufer beachten bitte die Mehrkosten von 20 € für eine hierzulande erforderliche Exportgenehmigung.

 

1.290,00 €

  • 3,25 kg
  • leider ausverkauft

Sturmpistole mit Anschlagschaft und Visier für Leuchtpistole

 

Extrem seltenes Sturmpistolen-Set:

Zubehör zur Signalpistole Modell Heer im Kal. 4 mit Klappschaft und Visierung. Extrem seltenes Zubehör mit einteiliger Schulterstütze, neuwertiger Arsenalzustand.

Komplett bis auf die Waffe und den gezogenen Einstecklauf und den dazugehörigen Auszieher.

Grauschwarzes Finish des brünierten  tadellosen Schaftes zu ca. 99 % gut erhalten, ohne jede Herstellercodierung oder WaA-Abnahme, ungestempelt. Visierung ebenfalls brüniert.

ACHTUNG: Die abgebildete Pistole gehört nicht zum Lieferumfang, sie dient hier nur der Illustration! Jede beliebige Signalpistole vom Typ Modell Heer kann in diesen Schaft montiert werden. Auf Wunsch liefern und montieren wir gegen 300 EUR Aufpreis eine sehr gut erhaltene passende Leuchtpistole Mod. Heer "duv 43" der Berlin-Lübecker Maschinenfabriken, Fertigung 1943, wie auf einigen Bildern ersichtlich, dazu (gegen Vorlage einer gültigen Erwebsberechtigung)! 

Herkunft des einzigartigen Ensembles: Sammlungsauflösung, Norwegen

Kasten für Sturmpistole mit Zubehör

2.600,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Deutsche Signalpistole Modell "Kommandantur Lille" Kal. 4

Äußerlich und technisch rundum gut erhaltene deutsche Signalpistole Modell "Kdtur. Lille" im Kaliber 4, 1. Ausführung ohne SIcherung. Dieses Modell wurde im 1. Weltkrieg unter Aufsicht deutscher Militärs in Lille in der Automobilfabrik PEUGEOT für die deutschen Besatzer gefertigt, deren Militärkommandantur in Lille ansässig war. Der stets linksseitig auf dem Holzgriff angebrachte rechteckige Brand- und Eigentumsstempel war namensgebend für diese sehr seltene, recht grob gearbeitete, einfache Signalpistole, deren Lauf zum Laden und Entladen nach links ausgeschwenkt werden muss. Gestempelt links mit der Seriennummer und obenauf mit Buchstaben "D" und einem kleinen preußischen Beschusszeichen. Durchweg mit Spuren früheren leichten Rostbefalls versehen, aber außen insgesamt glatte Oberflächen; das generell sehr seltene Signalpistolenmodell taucht falls überhaupt meistens nur mit deutlich stärkeren Rostspuren und Narben auf dem Markt auf. Das sehr raue und größtenteils auch narbige Laufinnere belegt die Anfälligkeit dieses Waffenmodells für Oxydation, beeinträchtigt aber nicht die einwandfreie, stramme Funktion des hier zm Verkauf stehenden Stücks.     

Lieferbar in Deutschland nur gegen gültige Erwerbsberechtigung. In einigen Nachbarländern wie Belgien, Niederlande, Frankreich, Österreich oder Schweiz dagegen frei verkäuflich.

 

 

620,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Deutsche Signalpistole Modell "Druckknopf" Kal. 4, für Bastler

Bastlerstück: Äußerlich rundum gut erhaltene deutsche Signalpistole Modell Druckknopf im Kaliber 4, den Beschusszeichen nach  aus Suhler Fertigung, aber ohne Herstellermarke.  Aus der Ära des Ersten Weltkrieges. Kipplaufwaffe mit (namensgebender!) linksseitiger Druckknopfverriegelung.  Gültige Suhler Beschusszeichen B, U, S unter Krone und Kaliberangabe 4 im Kreis auf der rechten Seite noch überwiegend gut lesbar. Lauf innen etwas rau, Schulnote "3".  Ebenfalls bei Leuchtpistolen dieses Typs sehr selten : Eigentumsstempel der finnischen Armee "SA"; nach 1918 lieferte Deutschland viele seiner Leuchtpistolen an Finnland als Reparationsleistung, wovon diese Stempelung zeugt.  Diese Waffe wird hier explizit als defekt offeriert, denn der Hahn rastet beim Spannen nicht ein., vermutlich innerem Verschleiß an einer Nut bzw. Hahnrast geschuldet.

Lieferbar in Deutschland nur gegen gültige Erwerbsberechtigung. In einigen Nachbarländern wie Belgien, Niederlande, Frankreich, Österreich oder Schweiz dagegen frei verkäuflich.

 

 

270,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Deutsche Signalpistole der kaiserlichen Marine M 1889

Deutsche Leucht- und Signalpistole der kaiserlichen Marine Modell 1889 im Kaliber 4 aus Hamburger Fertigung von Stegmann & Bussau, 1915:  Hergestellt aus Messingbronze, mit sehr schön lesbaren Herstellerinitialen "ST&B 15" auf der Griffstückunterseite. Glatte Holzgriffschalen ohne nennenswerte Gebrauchsspuren. Voll funktionsfähig, stramme Mechanik, keine nennenswerten Gebrauchsspuren. Nur wenige Stücke dieser insgesamt in 13.000 Exemplaren produzierten Waffe haben den Weltkrieg überlebt; die meisten sind mit ihren Schiffen untergegangen und der überwiegende Teil des Restes wurde zur Rückgewinnung von kriegswichtigem Messing für die Artilleriehülsenfertigung gegen Ende des 1.  Weltkrieges eingeschmolzen. Weitere Details zu diesem Signalpistolenmodell in unseren Fachveröffentlichungen, insbesondere im 1. Band unserer Enzyklopädie SIGNALPISTOLEN DER WELT, Band 1, Seite 32 ff.

Auslieferung in Deutschland nur gegen Vorlage einer gültigen Erwerbsberechtigung. Frei verkäuflich dagegen u.a.  in Frankreich, in den Niederlanden, in der Schweiz  und in Österreich. Auslandskäufer erfragen bitte die erhöhten Versandkosten.

1.150,00 €

  • leider ausverkauft

Deutsche Signalpistole Stegmann & Bussau Modell 1889 Kal. 4

Bastlerstück: Defekte Signal- und Leuchtpistole der kaiserlichen Marine im Kaliber 4 (26,65 mm), Herstellerstempel "ST & B.14", bedeutend Fabrikation von Stegmann und Bussau in Hamburg aus dem Jahr 1914. Rahmen und Lauf aus Messingbronze, glatte, offenbar einmal nachgefertigte Griffschalen aus Nussbaumholz, alles in äußerlich rundum guter Erhaltung, aber technisch nicht voll funktionsfähig, da die Hahnfeder defekt ist und der Hahn nicht spannbar ist bzw. nicht einrastet. Von dieser im 1. Weltkrieg in rund 13.000 Exemplaren gefertigten Waffe haben nur sehr wenige überlebt, da sie zum einen mit den Schiffen, auf denen sie verwendet wurden untergingen, und zum anderen gegen Kriegsende Messingpistolen eingesammelt und gegen stählerne Modelle ausgetauscht wurden, da man Messing für die Hülsenproduktion der Artillerie benötigte. Absolute Rarität, hier zum Low-Cost-Price, da noch etwas Bastlerarbeit erforderlich ist, um ein exquisites Stück zu erhalten!  

Lieferbar in Deutschland nur gegen gültige Erwerbsberechtigung. In einigen Nachbarländern wie Belgien, Niederlande, Frankreich, Österreich oder Schweiz dagegen frei verkäuflich.

570,00 €

  • leider ausverkauft

Französische Signalpistole Modell 1914 Kal. 25 mm

Rundum gut erhaltene französische Signalpistole Modell 1914 im Kaliber 25 mm aus Fertigung G.G. & Cie (= Grivolat, Gerest et Fils) aus der Zeit des Ersten Weltkrieges. Kipplaufwaffe mit linksseitiger Schwenkhebelverriegelung. Herstellerlogo und französische Abnahmestempel "V" (= Verifié) sehr gut lesbar. Tadellose Funktion, stramme Mechanik.

Lieferbar in Deutschland nur gegen gültige Erwerbsberechtigung. In einigen Nachbarländern wie Belgien, Niederlande, Frankreich, Österreich oder Schweiz dagegen frei verkäuflich.

195,00 €

  • leider ausverkauft

Amerikanische Signalpistole Van Karner Mod. VK-M12 im Kaliber 1 1/2 inch (38 mm)

Rundum gut erhaltene US Signalpistole aus den 30er-Jahren, Hersteller VAN KARNER CHEMICAL ARMS CORP., New York, Modell VK-M12 im Kaliber 1,5 Zoll (= 38 mm). Diese massive, sehr schwere und auf dem Markt extrem seltene Kipplaufpistole mit Oberhebelverriegelung ist bis auf wenige stählerne Funktionsteile komplett aus Messingbronze gefertigt.    

Lieferbar in Deutschland nur gegen gültige Erwerbsberechtigung. In einigen Nachbarländern wie Belgien, Niederlande, Frankreich, Österreich oder Schweiz dagegen frei verkäuflich.

390,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Deutsche Signalpistole "B & E" Modell 1894 "Hebel" Kal. 4

Rundum gut erhaltene deutsche Signalpistole Modell 1894 "Hebel" im Kaliber 4  aus Fertigung der Suhler Fabrikanten Bohlig & Esch ("B & E")  aus der Ära des Ersten Weltkrieges. Kipplaufwaffe mit (namensgebender!) Unterhebelverriegelung. Herstellerlogo und deutsche Abnahmestempel sowie Beschusszeichen noch sehr gut lesbar. Tadellose Funktion, stramme Mechanik. In der sehr seltenen Kurzlaufversion mit  der bereits moderneren Lauflänge von 155 mm. Ebenfalls bei Leuchtpistolen dieses Typs sehr selten : Regimentsstempel eines Infanterieregimentes auf der Griffstück-Innenseite: "10. I.R.18.4.". Einziges Manko dieser Waffe: Die Griffschalen und die Griffschalenschraube sind nicht original, sondern irgendwann einmal von einem der Vorbesitzer nachgefertigt worden.

Lieferbar in Deutschland nur gegen gültige Erwerbsberechtigung. In einigen Nachbarländern wie Belgien, Niederlande, Frankreich, Österreich oder Schweiz dagegen frei verkäuflich.

 

SOLD   VENDU    VERKAUFT!

230,00 €

  • leider ausverkauft

Signalpistole "Dyer & Robson" Modell Very 1882 Kal. 25 mm

Rechts am Rahmen dreizeilig geprägt "VERY´S PATENT / Dyer & Robson / London", auf linker Seite „FOR VERYS SIGNAL LIGHTS ONLY“. Drehlauf-Verschluss, wobei der von beiden Enden her ladbare Lauf durch zwei federnd gelagerte Stifte gehalten wird. Fertigung in Bronze, lauf innen blank. Bedien- und Kleinteile aus Stahl. Glatte Holz-Griffschalen.Stramme Mechanik. Seriennummer "37"!

Extremst seltenes Sammlerstück, nirgends im Angebot auf diesem Planeten!

Entwickelt von Edward Wilson Very, Leutnant der US-Marine, war diese Signalpistole quasi der Urahn vieler Leucht- und Signalpistolen. In seiner Zeit als Marine-Attaché an der US-Botschaft in Paris ließ er sie auch in Deutschland, England und Frankreich patentieren. In den USA wurde die Very-Pistole 1882 unter der Bezeichnung "U.S.Navy Model of 1882" eingeführt, die kaiserliche Marine erhielt mit diesem Modell bereits ab 1880 die allerersten Signalpistolen überhaupt!

Vgl. Kern, Deutsche Leucht- und Signalpistolen bis 1945, S. 13 ff. und Thielbörger, Kern, Friedrich u.a., SIGNALPISTOLEN DER WELT, Band 1, Seite 28 ff.

Lieferbar in Deutschland nur gegen gültige Erwerbsberechtigung. In einigen Nachbarländern wie Belgien, Niederlande, Frankreich, Österreich oder Schweiz dagegen frei verkäuflich.

 

 

Signalpistole Very M 1882 Dyer & Robson

8.500,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Sternsignalpistole Walther SL, einläufig

 

 

 

Walther Sternsignalpistole SL

Sehr gut erhaltene einläufige Sternsignalpistole SL der Firma Walther, Zella-Mehlis, aus dem Jahr 1939, Kaliber 4 Signal. Die für die deutsche Kriegsmarine aus rostträgem Edelstahl gefertigte Kipplaufwaffe mit Double-Action-System  ist rundum sehr gut erhalten und trägt nur minimale Gebrauchs- und Altersspuren. Voll funktionsfähig und auf dem internationalen Sammler- bzw. Waffenmarkt heutzutage extrem selten.

 

Vgl. Kern, Deutsche Leucht- und Signalpistolen bis 1945, S. 188 ff. und Thielbörger, Kern, Friedrich u.a., SIGNALPISTOLEN DER WELT, Band 1, Seite 277 ff.

Lieferbar in Deutschland nur gegen gültige Erwerbsberechtigung.  In einigen Nachbarländern wie Belgien, Niederlande, Frankreich, Österreich oder Schweiz dagegen frei verkäuflich.

 

VERKAUFT    -     VENDU   -   SOLD

2.950,00 €

  • leider ausverkauft